Bitcoin schließt seine zweitbeste Woche aller Zeiten ab: 5 Dinge, die man diese Woche in BTC beachten sollte

50.000 $ Unterstützung bleibt schwer fassbar, aber die Daten deuten darauf hin, dass der Bitcoin-Bullenlauf immer noch „nachhaltig“ ist, mit wenigen Verkäufern in der Warteschlange.

Bitcoin (BTC) beginnt eine neue Woche mit einer fest zinsbullischen Note, da die Aktien fallen und BTC es geschafft hat, die Woche über $50,000 zu schließen.

Nach einer gemischten Performance in der letzten Woche, die mehrere Tests von $46,000 sah, tritt Käuferunterstützung ein und BTC/USD ist innerhalb von 15% von Allzeithochs.

Cointelegraph wirft einen Blick darauf, was in den kommenden Tagen auf die Händler zukommen könnte, mit fünf Faktoren, die wahrscheinlich die Bitcoin-Kursentwicklung beeinflussen werden.

Aktien stürzen ab, während USD zulegt

Das Blatt wendet sich nach dem Aktienwunder des vergangenen Jahres, mit Indizes, die links und rechts fallen, inmitten von Warnungen, dass die Routine noch lange nicht vorbei ist.

Vor dem Hintergrund erheblicher Verluste bei Tech-Aktien, einschließlich der Krypto-Industrie-Favoriten Tesla und MicroStrategy, verloren asiatische Aktien bei der Eröffnung am Montag über 1%.

Trotz eines starken Schlusskurses in der letzten Woche wurde vor der Rückkehr der Wall Street mit einem Dominoeffekt für die USA gerechnet. Laut den Analysten von Morgan Stanley könnte der Nasdaq 100 sogar seinen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt berühren, der rund 800 Punkte unter dem aktuellen Niveau von 12.642 Punkten liegt.

„Sie werden eine Menge Volatilität an den Märkten sehen“, sagte Kim Stafford, Asien-Pazifik-Chef bei Pacific Investment Management, gegenüber Bloomberg.

„Wir glauben, dass sich das Vertrauen verbessert, vor allem mit der Einführung von Impfstoffen, so dass wir einen Aufschwung des globalen Wachstums sehen werden. Es gibt viele Gründe, dem Markt gegenüber zuversichtlich zu sein, aber vieles davon ist auch schon eingepreist.“

In Fortsetzung eines Laufs von Ende Februar erreichte der US-Dollar-Währungsindex (DXY) am Wochenende 92,19 und hielt sich am Montag über der 92er-Marke.

Parallel zum USD stieg auch der Ölpreis wieder an, nachdem bekannt wurde, dass die Infrastruktur Saudi-Arabiens angegriffen wurde. Die Fördermenge wurde jedoch Berichten zufolge nicht beeinträchtigt.

Stimulus-Schecks kommen

Der Hauptimpuls für die Dollar-Stärke, so kontraintuitiv sie auch sein mag, war die Nachricht, dass die Gesetzgeber mit der Verabschiedung des neuesten Konjunkturpakets den Dollar um 1,9 Billionen Dollar aufblähen werden.

Verabschiedet vom Senat am Sonntag, türmt Präsident Joe Bidens weitreichende Geldspritze neue Schulden auf den bestehenden Berg des Landes, wird aber berechtigte Amerikaner mit $1.400 Auszahlungen versorgen.

In Anbetracht des gestiegenen öffentlichen Profils von Bitcoin in diesem Jahr, verglichen mit der letzten großen Stimulus-Auszahlung von 1.200 $ im März 2020, sind die Erwartungen hoch, dass zumindest ein Teil des Geldes in BTC fließen wird.

Die Zahlen, die jetzt weithin online wiederholt werden, sprechen für sich selbst. Laut der Online-Überwachungsressource Bitcoin Stimulus würde der kombinierte Wert der beiden vorherigen Schecks – 1.200 $ und 600 $ – am 4. März über 10.250 $ betragen, wenn jeder Empfänger sofort Bitcoin gekauft hätte.

Anders ausgedrückt, der erste $1.200 Stimulus kaufte 0,18 BTC zum Zeitpunkt des Erhalts, während der $600 Scheck 0,02 BTC kaufte. Dieses Mal ist der USD-Betrag zwar größer, aber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wäre er nur 0,028 BTC wert.

„Die Abwertung der Kaufkraft des US-Dollars … hat gerade erst begonnen“, warnte er am Sonntag.

„Aus diesem Grund werden Bitcoin, BTC, Immobilien, US-Aktien und Rohstoffe weiter nach oben tendieren, wenn sie in US-Dollar ausgedrückt werden.“

Brandt verriet auch, dass seine zweitgrößte Anlageposition nach Immobilien seine BTC-Allokation ist.

Bitcoin sieht 2. höchsten Wochenschluss

Innerhalb von Bitcoin wurden die Bullen am Wochenende beflügelt, als ein erneuter Anstieg BTC/USD über 50.000 $ brachte.

Im Gleichschritt mit der Stimulus-Ankündigung erreichten die lokalen Höchststände $51.177 auf Bitstamp. Gleichzeitig erweiterten positive Investitionsnachrichten aus China das Narrativ der Angebotsverknappung, wobei der Schwerpunkt auf institutionellen Käufen lag, die die bereits schwindende Menge an BTC, die auf dem Markt zum Kauf verfügbar ist, reduzierten.

Rafael Schultze-Kraft, Mitbegründer und CTO der On-Chain-Analyse-Ressource Glassnode, analysierte das Verhalten der Händler und prognostizierte, dass eine Rückkehr unter 46.600 $ unwahrscheinlich ist.

„Diese Unterstützung hält sehr gut. Und sie ist noch stärker geworden! Wir haben jetzt eine Wand von 1.2M $BTC, die sich auf der Kette zwischen $46.6k und $48.6k bewegt haben,“ schrieb er am Sonntag.

„Das sind 6,5% (!) der zirkulierenden Versorgung. Ich wäre überrascht, wenn wir unten jederzeit bald gehen. Ich war long bei <$50k, und bin jetzt auf jeden Fall long.“

Für Cointelegraph Markets Analyst Michaël van de Poppe war ein auffälliger Trend trotz des höheren Preisniveaus ein generelles Desinteresse vor allem bei den Konsumenten.

„Mir ist aufgefallen, dass das Engagement in den sozialen Medien und die Medienaufmerksamkeit für Bitcoin in letzter Zeit abgenommen hat. Während vor ein paar Wochen, jeder und ihre Eltern wollte Bitcoin aus FOMO“, twitterte er am Montag.

„Die aktuelle Periode ist jedoch die Zeit, um Ihre Positionen zu akkumulieren. Wenn es keinen Hype gibt.“

Der beliebte Twitter-Account Bitcoin Archive stimmte zu und antwortete, dass das Interesse „auf und ab geht“, zusammen mit der Preisentwicklung.

Ethereum publica nuevos máximos a medida que las tarifas de gas DeFi se disparan

Con las tarifas de Ethereum disparándose a nuevos máximos en medio del repunte de Ether hacia nuevos máximos de precios, las tarifas asociadas con el uso de algunos protocolos complejos de DeFi han aumentado por encima de los $ 1,000.

Las tarifas del gas de Profit Secret están aumentando nuevamente a niveles récord, lo que hace que muchos protocolos financieros descentralizados sean inutilizables para inversores ocasionales.

Después de aumentar aproximadamente un 20% en las últimas 24 horas, las tarifas de transacción promedio de Ethereum ahora se ubican en un récord de $ 17.67

Con muchos proyectos de DeFi que requieren la ejecución de contratos inteligentes complejos, existen tarifas de informes asociadas con el uso de protocolos que requieren transacciones complicadas que ahora superan los $ 1,000. En medio del caos, el usuario de Twitter „Olive Allen“ informó tarifas estimadas de gasolina de casi $ 5,000 para aceptar una oferta por Rarible.

Cuando Cointelegraph verificó hoy, una sola transacción grande en Synthetix se estimó en más de $ 1,100; sin embargo, el protocolo está experimentando una actualización que podría afectar las estimaciones.

Pero incluso los intercambios simples que utilizan intercambios descentralizados Uniswap y SushiSwap cuestan entre $ 40 y $ 75

En respuesta a las altas tarifas, el coanfitrión del podcast ConsensusRough ‚Checkmate‘ advirtió a los usuarios de DeFi que consideren el gasto involucrado en la ejecución de contratos inteligentes antes de invertir.

Compartió la captura de pantalla de un usuario que pretende mostrar tarifas de gas estimadas que exceden el precio de Ether. (Si bien esto podría haber sido falso, en líneas generales está en línea con informes similares).

Ethereum no es el único que sufre congestión, ya que las tarifas promedio de Bitcoin también superan los $ 14 .

A pesar de los altos costos asociados con el uso de las redes Bitcoin y Ethereum, los operadores parecen vehementemente optimistas con Ether publicando un nuevo récord histórico de $ 1,700 aproximadamente a las 2 am UTC

Desde que rompió en nuevos precios máximos el 2 de febrero, Ether ha ganado aproximadamente un 14%. Bitcoin también se está recuperando, probando $ 38,000 después de ganar un 6% en las últimas 24 horas.

Como o Tether é a chave para transformar os lucros no mercado volátil da Bitcoin

Com o Bitcoin Fear and Greed Index notando uma leitura de 88 nos gráficos, com base nos dados de Alternative, o volume de comércio de Tether caiu quase 4%.

De fato, a queda também foi bastante perceptível nos gráficos de preços, já que o Tether atingiu um mínimo de US$ 0,99 pela primeira vez em 30 dias.

A queda no volume de comércio também refletiu

A queda no volume de comércio também refletiu a queda na capitalização de mercado da Tether. Ergo, é possível que os donos de estaleiros que anteriormente estacionavam fundos no Tether, esperando por movimento no preço do Bitcoin Revolution, descarregaram suas sacolas de Tether para o Bitcoin.

O Bitcoin tem sido muito volátil nas últimas duas semanas e durante o referido período, o Índice de Medo e Ganância atingiu quase o mesmo nível que em junho de 2019. Quando os investidores começam a ficar muito gananciosos, é possível que o mercado de Bitcoin deva ser corrigido. Tal correção pode estar se aproximando à medida que o Índice de Medo e Ganância sobe para 100. O mais próximo a esse nível nos últimos dois anos foi um número de 96. De fato, muitos prevêem que o índice cairá ainda mais para sinalizar que o aumento de preços será sustentado, ao invés de de de curta duração.

Além disso, outro fator que impulsiona a popularidade do Bitcoin entre os HODLers e negociantes de moedas estáveis é sua velocidade.

Um aumento acentuado na velocidade da Bitcoin, baseado em dados da CryptoQuant, indica que pode haver um aumento da pressão do lado das vendas. Com os fluxos de entrada para as principais bolsas como Binance disparando recentemente, a pressão do lado de venda pode se tornar real nos mercados spot em Binance.

Tais fluxos podem ser impulsionados por mineiros que não venderam nos últimos 3 meses. Dos 97% de HODLers com lucro em Bitcoin, uma alta porcentagem seria de poços de mineração e mineiros que não registraram lucro nos últimos meses. Eles possivelmente esvaziariam suas sacolas para cobrir os custos de operação.

O nível de dificuldade continua elevado e o número

O nível de dificuldade continua elevado e o número de transações e transferências aumentou desde outubro de 2020. Isto sugere que os mineiros estão extraindo de forma tão agressiva como em outubro e nos meses anteriores. Os custos de operação não caíram, e não se espera que caiam no futuro, mesmo que o preço da Bitcoin caia. Uma queda no preço da Bitcoin é uma ameaça iminente para os mineiros, pois isso significaria vender a Bitcoin a um preço mais baixo e isso pode afetar suas margens de lucro e sua capacidade de cobrir os custos de operação.

Um dilema semelhante está sendo enfrentado pelos HODLers, sentados com 97% de lucro, já que a descarga de suas sacolas e a venda pode dar-lhes lucros imediatos. Mas, caso a Bitcoin atinja sua ATH anterior ou uma nova ATH, eles perderiam em ganhos. Este não é o caso das moedas estáveis, pois os preços são mais ou menos os mesmos, e esta é a utilidade das moedas como o Tether.

Uma correção pode ocorrer nos gráficos de preços do Bitcoin se os sinais de fluxos de troca de Bitcoin, velocidade e reservas de troca permanecerem os mesmos e o Índice de Medo e Ganância se aproximar de 100. No entanto, é evidente que os proprietários de Tether e outros proprietários de moedas estáveis podem estar descarregando sacos de moedas estáveis para obter um lucro rápido em um mercado de moedas Bitcoin altamente volátil.